Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Vitamin D3-K2 gegen Coronavirus

0

Zuletzt aktualisiert am 8. Juli 2020

Das Bild wurde von der Charite Berlin veröffentlicht 

Aktuell ist sicher das: Vitamin D3-K2 gegen Coronavirus

Nachdem ich als Ernährungsberater und Mentaltrainer täglich mit "Gesundheit" umfassend zu tun habe, bin ich auf der Suche nach den Ursachen von Arterienverkalkung, (eigentlich Atherosklerose), Osteoporose, Krebs, Hashimoto, alles Erkrankungen innerhalb meiner Familie, auf interessante Erkenntnisse gestoßen. Und diese habe ich für meine Familie und mich auch gleich mal umgesetzt.

Das Vitamin D3, eigentlich ein Hormon, wirkt vorbeugend, aber auch heilend auf viele Prozesse im Körper. Da die meisten Nordeuropäer, wegen der zu geringen Sonneneinwirkung auf die Haut, einen zu niedrigen Vitamin D Spiegel aufweisen, habe ich meinen Wert mal gemessen:
er lag bei 18 ng/ml und das ist deutlich zu niedrig!
Hier findest Du die besten Informationen für Vitamin D3!

Im August 2019 nach der empfohlenen Einnahme von Dr. med. Raimund von Helden 
hier die persönliche Auswertung meines Bluttest als PDF!

Diese Grafik zum Ausfüllen

 ist ein Teil der Webseite von Dr. von Helden. Es wird bei mir nichts gespeichert! Ich kann es auch nicht einsehen, weil es auf seinem Server geschieht. Zudem ist es anonym ohne Namen.

Noch etwas: Die Darstellung ist  "auf dem Handy"  im Querformat besser!

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung beschreibt es hier:

Die Vitamin-D-Zufuhr über die Ernährung mit den üblichen Lebensmitteln (1 bis 2 µg pro Tag bei Kindern, 2 bis 4 µg pro Tag bei Jugendlichen und Erwachsenen) reicht nicht aus, um die gewünschte Versorgung (25(OH)D-Serumkonzentration von mindestens 50 nmol/l) bei fehlender endogener Synthese sicherzustellen. Hierfür werden 20 µg/Tag benötigt. (!!!) 

Bei meinen Recherchen bin ich auf vielen Seiten fündig geworden, eine hat mich besonders fasziniert: Die Webseite des Arztes Dr. Raimund von Helden befasst sich ausschließlich mit diesem Thema. Von seinen Aussagen bin ich ausgegangen, weil ich keine kommerziellen Absichten bei ihm erkennen konnte. Also habe ich mir Vitamin D3 + K2 in öliger (Kokos-Öl) Substanz gekauft und habe mit der Einnahme begonnen.

Meine persönlichen Werte

 Hier meine persönlichen Werte: Um von 18 auf 100 ng/ml zu kommen, habe ich mit 70 Tropfen a 1000 i.E. begonnen. Das sind 70.000 i.E. täglich und diese erhöhten meinen Spiegel sehr schnell innerhalb von ca. 10 Tagen auf meinen gewünschten Wert von ca. 80 - 100 ng/ml.

Derzeit beträgt mein D3 Spiegel nach einem selbst durchgeführten Bluttest von z.B. Cerascreen 76,15 ng/ml. Hier meine persönliche Auswertung (ist kein Geheimnis), denn wer etwas behauptet, sollte es auch beweisen können! 

Um ihn danach auf diesem Level zu halten, ist eine Dosis von 7 Tropfen a 1.000 iE nötig oder alle drei Tage eine Tablette mit 20.000 iE.
Dazu kaufte ich zusätzlich noch ein günstiges Produkt namens "Pumpeffekt" bei Amazon oder anderen Händlern mit 20.000 iE pro Tablette für 15,89 €, die Packung enthält 360 Tabletten. Es gibt auch Packungen mit 250 oder 500 Stück.


Bei niedriger Dosierung dauert die Anpassung auf einen hohen Wert wie z.B. 100 ng/ml ca. 1 Jahr und das will ich nicht abwarten, aus welchem Grund auch? 

Dazu kommt die aktuelle Situation weltweit!   Vitamin D3-K2 gegen Coronavirus   wird dazu beitragen, diese gefährliche Krankheit besser zu überstehen, wenn keine ernsthaften Vorerkrankungen bestehen. 

Wegen meiner Essgewohnheiten, wenig Fleisch und tierische Produkte, überwiegend Gemüse, Kräuter, Salate und Obst ist mein Vitamin B12 Spiegel zu niedrig.  Deshalb habe ich gleichzeitig B12, wegen der schnelleren Aufnahme über Zunge und Schleimhaut als Tropfen, dazu genommen. Dosierung im Moment 5 Tropfen täglich = 1.000 𝞵g. 


Vitamin D Bild
Blog Mental-Trainer, Themen sind Mentaltraining, Meditation, Ernährung, bunte Pfeile nach links zeigend

Auf das Bild klicken, dann öffnet sich die PDF mit mehreren, informativen Links

Eine meiner Lieblingsseiten für alle Themen über 

Gesundheit und Ernährung

ist diese hier. Wahnsinnig umfangreich und sehr gut auch wissenschaftlich belegt. 

14 Jul 2020 

Es sind Veränderungen in meinem Befinden eingetreten, ich bin besser beweglich, fühle mich fitter, voller Energie, meine Waden- und Zehenkrämpfe sind seit heute weg (!), darunter leide ich schon seit zig Jahren. Ich habe immer schon Magnesium eingenommen mit leichter Verbesserung der Beschwerden.

Aber sie waren trotzdem noch da, wenn auch abgeschwächt: manchmal nachts plötzlich so stark, dass ich schreiend vor Schmerzen aufwachte und blitzartig aufstehen musste, weil der Wadenmuskel steinhart und unbeweglich war.

Es half nur aufstehen und sich mit dem betreffenden Fuss gerade hinstellen. Dadurch wurde der Muskel gelockert und die Schmerzen ließen nach.
Über den weiteren Verlauf dieser Therapie und selbstverständlich auch die Situation des Coronavirus. werde ich Zug um Zug hier weiter berichten. Und nicht vergessen: 

Vitamin D3-K2 gegen Coronavirus



83 / 100 SEO Punktzahl
>